Niederrhein im Blick am 16.05.2007

Haverkamp meets Maurenbrecher

Bis auf den letzen Platz ausverkauft

Grefrath. (red) So schnell gingen die Eintrittskarten noch nie über die Theke. Die Veranstaltung in der Grefrather Buchhandlung Groß am Montagabend war bis auf den letzten Platz ausverkauft; die Abendkasse fiel aus. Thema des Abends: “Wen­delin Haverkump trifft Manfred Muurenbrecher” Kein Wunder also, dass die Nach­frage nach Eintrittskarten so groß war.
Seit Jahren sind Manfred Maurenbrecher und Wendelin Haverkamp freundschaft­lich verbunden. Der Berliner und der Aachener sind keine fernsehtauglichen Main­stream-Unterhalter, aber sie faszinieren verlässlich ihr Publikum.
Seit Jahrzehnten erfolgreich solistisch unterwegs mit unverwechselbaren Liedern und Texten, schätzen beide auch die Zusammenarbeit. Haverkamp und Mauren­brecher scheinen im Temperament sehr verschieden – Rheinland trifft auf Bran­denburg, Katholisches auf Protestantisches, Bildungsironisches auf Gegenkultu­relles. Aber vielleicht gerade deshalb verstehen sie sich bei der Arbeit an Sprache und Musik so gut
Jedenfalls kam auch das Publikum in Grefrath in den Genuss fein gesponnener Satire und musikalischer Poesie. Der Schlussapplaus, nach mehreren Zugaben, sprach Bände.