SOMETHING SPECIAL mit hinreißender Spielkunst

Foto: Birgit Delbrüger

Das Trio Richard Wester, George Nussbaumer und Peter Pichl servierte am 15.2.16 vor ausverkauftem Haus ihr Programm “Something Special”. Das Besondere (Special) war nicht nur die ungebremste Virtuosität der einzelnen Akteure, sondern auch die farbenprächtige Zusammenstellung der einzelnen Stücke. Ob Altbewährtes von Randy Newman (“Baltimore”, “Something Special”, “Feels like Home”) oder auch mitreißende Interpretationen von Marc Cohn (” Valley of the Kings”) oder auch das intensive “Nobody Wins” von Kris Kristofferson, das Timing und die Dramaturgie paßten haargenau, so daß die Euphorie der Zuhörer zusehends in Ovationen ausartete. Die “schwärzeste Stimme Österreichs” George Nussbaumer, der Rastelli mit Saxofon, Flöte, Mundharmonika etc “Richard Wester und der souverän ruhende Pol Peter Pichl, der im Hintergrund den ganzen Zauber grundierte, schufen die Magic moments, auf die ehrgeizige Musikenthusiasten immer wieder hoffen. Kurzum, ein fantastischer Konzertabend blieb den Gästen als Nachhall auf dem Nachhauseweg. Übrigens wurde das Konzert von den Musikern mitgeschnitten – mit feinstem Equipment. Auf die geplante CD dürften sich nicht nur die Grefrather freuen…

Presse: GRENZLAND NACHRICHTEN (Jürgen Karsten)

(Jürgen Karsten)

Konzertmitschnitt in Grefrath - Nussbaumer und Wester mit rasanten Randy Newman Titeln